13.09.2020 - 10.01.2021: Bauen mit Holz in Bayrisch-Schwaben

Sonderausstellung im NATURPARK-HAUS Oberschönenfeld

Dass sich mit Holz nicht nur das wohnliche Einfamilienhaus realisieren lässt, sondern auch eine außergewöhnliche Industrie und Sakralarchitektur, zeigt die Ausstellung „Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben“, die vom 13. September 2020 bis 10. Januar 2021 im NATURPARK-HAUS in Oberschönenfeld gezeigt wird. Das Netzwerk Holzbau im Wirtschaftsraum Augsburg beweist an über 100 eindrucksvollen Beispielen, was Holzbau architektonisch leisten kann: Vom vielfach preisgekrönten Gymnasium in Diedorf über spektakuläre internationale Bauvorhaben von hiesigen Unternehmen bis zu innovativen Bürogebäuden, Kindergärten und Sakralbauten - in den letzten 15 Jahren sind herausragende Architekturbeispiele im Holzbau in der Region entstanden.

Wegweisendes leistet der Holzbau auch in der Gebäudemodernisierung: Am Beispiel der Modernisierung der Grüntenstraße wird ausführlich gezeigt, wie mit vorgefertigten Holzbauelementen auch große Gebäude selbst im laufenden Betrieb schnell und effizient saniert werden können.

Noch eine gestalterische Besonderheit: Präsentiert werden die Architekturportraits an eigens für die Ausstellung erbauten Holzwänden aus einem „Holz-Abfallprodukt“, nämlich Verkleidungen von Rollladenschienen, die auch beim Bau der Apostellin-Junia-Kirche im Augsburger Sheridanpark genutzt wurden.

Die Ausstellung kann von Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr besucht werden im

Naturpark-Informationszentrum „Naturpark-Haus“ im Museum Oberschönenfeld des Bezirks Schwaben in 86459 Gessertshausen, Landkreis Augsburg.

Weitere Informationen zur Sonderausstellung im Natrurpark-Haus finden Sie hier und zum Netzwerk Holzbau: www.netzwerkholzbau.de