7. Dezember 2017: Feier zur Auszeichnung der offiziellen KUMAS-Leitprojekte 2017

Zum 19. Mal in Folge ehrt der Förderverein KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V. am 7. Dezember 2017 die Gewinner des KUMAS-Umweltpreises „Offizielles Leitprojekt“.

Die Auszeichnung würdigt innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Konzepte, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse, die in besonderem Maße geeignet sind, Umweltkompetenz zu demonstrieren.

„Ein Netzwerk wie KUMAS lebt davon, dass Themen, um die wir uns kümmern und die wir diskutieren, in die Praxis umgesetzt werden, Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit erfahren und möglichst viele Nachahmer finden“, so Thomas Nieborowsky, Geschäftsführer des KUMAS-Umweltnetzwerkes.

Mit der Prämierung von Leitprojekten unterstützt KUMAS die Entwicklung und Umsetzung innovativer Vorhaben und sichert dadurch das Umwelt-Know-how der Region. Jährlich werden bis zu drei Leitprojekte im Rahmen der offiziellen Auszeichnungsfeier gewürdigt. Diese erfahren besondere Unterstützung durch das Umweltnetzwerk im Rahmen der vielfältigen Kontakte und der Öffentlichkeitsarbeit.