Leitprojekt 2015

Intelligentes Nahwärmenetz Dollnstein

Kommunalunternehmen Energie Dollnstein AdöR

Der Markt Dollnstein (rund 3.000 Einwohner) im Herzen des Altmühltals hat ein Nahwärmenetz für den „inneren Markt“ des Hauptortes geschaffen, das als sogenanntes „Kaltes Nahwärmenetz“ betrieben wird. Im Sommer wird mit Vorlauftemperaturen von ca. 30 °C gearbeitet, während im Winter klassisch mit ca. 75 °C gefahren wird. Netzverluste können dadurch deutlich verringert werden.

Zur Wärmeerzeugung wird auf regenerative Energiequellen gesetzt. So kommt neben einer thermischen Solaranlage vor allem eine Grundwasserwärme-pumpe/BHKW-Kombination zum Einsatz. Dies führt zu einem Primärenergieeinsatz von nur 51 % und einer Einsparung an CO2 um ca. 70 % im Vergleich zu den alten Bestandsanlagen.

Zur Steuerung der Anlage wurde eine Software entwickelt, die durch voraus-schauende Berechnungen mit Hilfe neuronaler Netze einen optimierten Betrieb der Anlage ermöglicht. Das intelligente Nahwärmenetz versorgt ca. 75 % der Privathaushalte mit Wärme aus Solaranlagen, Wärmepumpen und Biomasse.

Projektträger:

Kommunalunternehmen Energie
Dollnstein AdöR
Papst-Viktor-Straße 35
91795 Dollnstein
Telefon 0151 40021834
www.dollnstein.de

Projektbeschrebung (pdf)